Travel broadens the mind

Les voyages forment la jeunesse

Viajar es abrir la mente

Reisen erweitert den Horizont

Mentions légales © 2017 Amicitia Mundi

Programm für interkulturellen und sprachlichen Austausch in einer Familie im Ausland für Kinder von 9 bis 13 Jahren

Das Prinzip ist einfach:

AMICITIA MUNDI bietet einen Schüleraustausch an, bei dem zwei gleichaltrige Kinder aus unterschiedlichen Ländern ein Jahr gemeinsam verbringen: 6 Monate in der Gastfamilie und 6 Monate bei Ihnen zu Hause.

 

Mögliche Starttermine im Jahr: FEBRUAR und SEPTEMBER.

Es ist ein Austausch, dessen Erfolg auf gegenseitiger Gastfreundschaft beruht: EMPFANGEN und EMPFANGEN WERDEN. Es ist ein Projekt, bei dem alle Mitglieder Ihrer Familie beteiligt sind.

TEILEN, LERNEN und ZUSAMMEN WACHSEN

Für wen ist Amicitia Mundi gedacht?

Kostenlose

Info-Veranstaltung

Sonntag 24.11.

Pfarrsaal der Kirche Maria Immaculata, Seybothstr. 50 in München

 

Kind:

Wenn du zwischen 9 und 13 Jahre alt bist und das Leben einer Familie in einem bis dahin fremden Land entdecken möchtest, wenn du Lust hast eine Fremdsprache fast nebenbei zu erlernen und im Gegenzug bei dir zu Hause einen Gleichaltrigen aufnehmen möchtest, um gemeinsam mit ihm deine Kultur und deinen Alltag zu erleben, dann ist dieses Programm das richtige für dich!

Familie:

Es ist ein richtiges Familienprojekt und ein menschliches, individuelles und einzigartiges Erlebnis für ihr Kind und ihre Familie, weil alle Familienmitglieder – Geschwister, Eltern, Freunde – an dem Austausch teilnehmen!

​​AMICITIA MUNDI spricht weltoffene und fürsorgliche Familien an, die in die Bildung ihres Kindes investieren möchten. Mit unserem einzigartigen Konzept, erleben diese Kinder neben den gemeinsamen Werten in den Familien, ein neues Land und eine neue Sprache. Jede Familie empfängt das jeweilige Gastkind wie ihr Eigenes und lässt es an ihrem jeweiligen Alltag teilnehmen. Auf diesem gegenseitig entgegengebrachten Vertrauen basiert das gute Gefühl, sich für einen solchen Austausch zu entscheiden.

Beide Familien haben am reibungslosen Ablauf des Austausches einen großen Anteil. Aus diesem Grund legt das pädagogische Team besonderen Wert darauf, eine konstruktive Beziehung zu den Gasteltern aufzubauen, wofür gegenseitiger Respekt, Zuhören, Transparenz und Vertrauen die Grundlage ist.

Sprachen und Länder

 

Wir bieten Austausch in deutsch-, englisch- französisch- oder spanischsprachigen Ländern an.

Das Wichtigste ist, dass wir eine passende Familie für Ihr Kind finden, die es wie ihr eigenes Kind aufnimmt. Unsere Erfahrung zeigt und ist damit unsere Empfehlung, dies zu priorisieren und die Wahl der Sprache und des Landes zweitrangig zu betrachten. Je offener Ihre Familie bei der Wahl der Sprache bzw. des Landes ist, umso größer die Auswahl einer passenden Gastfamilie.

Kosten

 

Anmeldegebühren:

Mit der Einreichung des Anmeldeformulars werden für die Verwaltung der Anmeldung und das Treffen mit dem pädagogischen Team 100 € fällig. Diese Gebühren werden, unabhängig vom Ergebnis des Bewerbungsprozesses, nicht zurückerstattet.

Hinweis: Vom 2. Austausch an (gleiches Kind oder Geschwisterkind) kommen die Anmeldegebühren in Höhe von 100 € nicht zum Einsatz.


Kosten für einen 6-monatigen Austausch in:

  • Französisch-, bzw. spanischsprachigen Ländern: 2100 € (zzgl. der Anzahlung für Voranmeldung in Höhe von 100 €)

  • Englischsprachige Länder: 2800 € (zzgl. der Anzahlung für Voranmeldung in Höhe von 100 €)

Diese Kosten beinhalten:

 

  • Die Suche nach der am besten geeigneten Gastfamilie im Ausland

  • Individuelle Gespräche mit jeder einzelnen Familie in der jeweiligen Muttersprache

  • Coaching in der Vorbereitungszeit (empfangen und empfangen werden)

  • Individuelle Begleitung und durchgängige Unterstützung während des Austausches von den Familien und deren Kindern

  • Schriftliche Berichte über die Spracheentwicklung während des Austausches

  • 24/7 Kontakt in Notfallsituation

  • Lösungsorientierte Beratung

  • Familientreffen und Bewerbungsgespräche mit allen neuen Familien in allen Ländern

  • Verwaltungskosten

 

Diese Kosten beinhalten nicht:

  • Visumgebühr, falls benötigt

  • Eventuelles Schulgeld

  • freiwillige Zusatzkrankenversicherungen

  • Reisekosten und ähnliche individuelle Kosten (entstehen abhängig vom Reiseziel und sind von den Familien zu tragen)

  • Kosten für Freizeitaktivitäten (Ausflüge, Kino, Sport, Urlaub) : Diese sollten von den jeweiligen Gastfamilien übernommen werden, in Sonderfällen empfehlen wir die vorherige Absprache zwischen den Gasteltern.

Zusätzliche Informationen sind in unseren ausführlichen Bewerbungsunterlagen enthalten, die Sie nach Ihrer Voranmeldung von Ihrem landespezifischen Ansprechpartner erhalten.

  • Facebook Social Icon